Willkommen auf der Website des Kirchberg BE



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Kirchberg
Kirchberg an der Emme

A1 - Kirchberg-Kriegstetten - Beginn der Hauptarbeiten

Nach den Vorarbeiten im letzten Jahr starten nun bei der Gesamt­erneue­rung der A1 Kirch­berg – Krieg­stetten die Haupt­arbeiten. Diese Woche starten die ersten Ar­beiten auf dem Pannen­streifen, danach wird schritt­weise die Ver­kehrs­führung für die erste Etappe der Haupt­arbeiten eingerichtet.

Auf der A1 zwischen Kirch­berg und Krieg­stetten starten die Haupt­arbeiten. Heute Mon­tag 2. März 2020 be­ginnen die ersten Ar­beiten im Be­reich der Pannen­streifen. Aus Sicher­heits­gründen gilt deshalb Tempo 80 im be­treffen­den Ab­schnitt. In der Folge­woche wird schritt­weise die Ver­kehrs­führung für die erste Phase ein­ge­richtet. Die Fahr­spuren werden in die Rand­bereiche der Fahr­bahn ver­legt, so dass auf dem Mittel­streifen gebaut werden kann. Der Mittel­streifen wird be­festigt, damit der Ver­kehr in den späteren Bau­phasen darauf rollen und auch bei künftigen Ein­griffen flexibel geführt werden kann. In der zweiten Jahres­hälfte 2020 wird die Fahr­bahn Rich­tung Zürich erneuert. Danach folgen eine Winter­pause und 2021 die Erneue­rung der Fahr­bahn Rich­tung Bern sowie die Abschluss­arbeiten. Später werden noch zwei Strassen­abwasser­behandlungs­anlagen (SABA) realisiert sowie der Rast­platz Chöl­feld umgestaltet.

Vier Fahrspuren auch während der Bauarbeiten

Grundsätzlich stehen dem Verkehr in allen Bau­phasen in der Regel zwei Fahr­spuren pro Rich­tung zur Ver­fügung. Somit dürften die Bau­arbeiten kaum für zusätz­liche Staus sorgen. Nur für spezielle Mass­nahmen wie die Ein­richtung einer neuen Ver­kehrs­führung muss zeit­weise eine Fahr­spur pro Richtung abgebaut werden. Dies geschieht jedoch ausser­halb der Spitzenzeiten.

Im Rahmen der Autobahn­erneuerung werden auch die querenden Brücken und Unter­führungen saniert. Dies bringt einige Behinderungen oder Sperrungen der ent­sprechenden Verkehrs­achsen mit sich. Die ersten Sper­rungen beginnen im Lauf des Früh­jahres 2020. Sie werden jeweils per News­letter kommuniziert.


Verkehrsführung auf Pannenstreifen
 

Datum der Neuigkeit 2. März 2020